Seite 2 von 3
#16 RE: Artikulation der Vokalen von PetraS 05.03.2020 15:45

avatar

Stotterer haben - wenn sie nicht einen weitere Störung haben - keine Probleme mit der Artikulation, das merken sie dann, wenn sie beim Alleinsein völlig stotterfrei sprechen können.

Rhetorik- und Artikulationsübungen können jedem Menschen guttun, aber sie haben mit Stottern nichts zu tun.
Darum: wenn man an der Rhetorik arbeiten will, dann ist das gut, man kann lernen, die Stimmbänder zu entlasten durch gezieltes Einsetzen des Zwerchfells, man kann aus einer piepsigen Stimme eine voluminösere machen, man kann lernen, deutlich zu artikulieren oder auch eine Dialektfärbung zu reduzieren.
Das alles hat aber mit dem Stottern nichts zu tun.
Am deutlichsten erkennen wir das, wenn wir uns Menschen ansehen, die eine schlechte Aussprache haben und trotzdem NICHT stottern. Unser Altkanzler Kohl war so ein Kandidat. Er nuschelte so stark, dass er kaum seine Zähne auseinanderbekam. Aber Stottern - Fehlanzeige!

Wir müssen hier trennen: arbeite ich an meiner Aussprache oder am Stottern!
Um am Stottern zu arbeiten, sind Artikulationsübungen vertane Zeit. Denn ob ich nuschele und stottere oder deutlich artikuliere und stottere, ändert am Stottern nichts.

#17 RE: Artikulation der Vokalen von turm79 05.03.2020 21:29

Liebe Petra,
Du warst als Erwachsene nie mals ein starker Stotterer. Ich habe mehr Erfahrung als Stotterer als du.

Alles was ich hier schreibe ist mit den Mitgliedern untersucht und bestätigt. Du schreibst immer noch das Gegenteil.

Eine klare Artikulation und Kieferöffnung dient den Redefluss.

Man kann niemals das Sprechen von einem Stotterer und normalen Menschen vergleichen. Ein Stotterer hat Probleme, wenn er wie normale Menschen zu sprechen versucht. Das bedeutet, es geht nicht wie Normal Sprecher. Deswegen brauch Stotterer Technike.Das ist sehr Schade, dass du diesen Fakt nicht herausgefunden hast.

Ich und meine Mitglieder haben den Redefluß dadurch wesentlich erhöht und es bringt auch die Entwicklung des Atems, die den Redefluss weiter erhöht.

Die normale Menschen, die schlecht sprechen sind nicht empfindlich zu Sprechen, sie haben keine Verkrämpfungen. Alles kann immer noch in engen Raum laufen.

Wenn ein Stotterer alleine ist, ist die Ausatmung ganz ruhig und die Muskeln können auch in den engen Platzen ohne Verkrämpfung arbeiten.

Aber unter Stress ist alles anderes.

1. Die schnelle Luft kann nicht mehr einfach ausgehen.
2. Die verkrämpfte Muskeln schließen die kleine Öffnungen und verursachen Blockaden, besonders bei b ,m, p, d, n , l, t.

Deswegen helfen Artikulation und Kifferöffnung besonders unter Stress.

Leider hast du so wenige Information und Erfahrung als Stotterer. Sonst würdest du die schon bewiesende Rats nicht ablehnen. Sehr schade für die Leute, die dich verfolgen. Sie machen Jahrelangs keine Vorschritte.

#18 Stotterer können nicht wie Normaler Sprecher von turm79 06.03.2020 07:39

Das ist ein Ergebnis von meiner Gruppe.

Stotterer brauchen Sprechtechniken um fließend zu sein. Das beweißt , normal Sprechen geht nicht beim Stotterer.

Stotterer können nur im Komfort Zone wie normaler Menschen sprechen. Wenn man unter Stress ist, geht diese empfindliche Stabilität kaputt.

Ein 50 Jahrige Mitglieder spricht zu Hause fließend.Ein Therapeud hat ihm gesagt, dass es alles bei ihm in Ordnung ist. Aber sein Atem Test ist 20 Sekunde und er spricht mit geschloßenem Mund. Er hat starke Gefühlblockaden.Ich habe ihm gesagt, dass er mit seinem Art keine Chance unter Stress hat. Er hat bestätigt. Wie ?

1. Ausatmung wird schneller. Man braucht größere Mundöfnung.

2. Die Muskel sind verkrämpft. Man muss in großerem Raum mehr gezielt artikulieren.

3. Tempo geht hoch. Man muss sich auf einzelne Wörter konzentrieren.

4. Stress unterdruckt Einatmung. Man muss öfter Pause machen um einzuatmen.

5. Stimmbänder schließen. Man muss airflow machen.

Es bringt nicht, normal zu sprechen, wenn es diese 5 Schwerigkeiten gibt. Man muss zusatzlich arbeiten um den Redefluss zu unterstützen.

Was ich schreibe hat vielen geholfen.

Wer gegenteil schreibt, ist entweder kein Stotterer, oder er hat keine Ahnung wie viele Arten man stottern kann ;)

#19 Youtube Erfolg von turm79 07.03.2020 23:11

Ich habe nur mit 10 Gespräch Videos 1700 Abonnenten erreichen. ( 2 Videos von 12 sind nur Bilder)

Das ist mehr als alle andere Stottern Kanalen, auch BVSS von der Türkei.

Zur Vergleich addiere ich auch andere Stottern Kanale.

Petra, jede mag mich mehr als dich, ungefähr 10 Fächer ;)

#20 RE: Youtube Erfolg von PetraS 08.03.2020 16:50

avatar

Nur mal ganz kurz:

Ich stehe mit dir nicht in Konkurrenz. Und ich will auch gar nicht mit dir in Konkurrenz stehen.
Ich betreibe keinen YouTube-Kanal, weil ich Follower haben will, sondern als seinerzeit Ercan eine Zeitlang kein Internet hatte, habe ich die Hangouts übernommen und musste dafür einen YouTube-Kanal haben.

Wir machen Gruppen-Hangouts oder mittlerweile Zoom-Konferenzen mit oder ohne Gast-Therapeuten, und unser Ziel ist: AUFKLÄRUNG!

Ich therapiere niemanden, ich maße mir so etwas nicht an, weil ich keine entsprechende Ausbildung habe.
Ich informiere allerdings, ich kläre auf und wir kämpfen gemeinsam gegen unseriöse Anbieter (egal, ob diese Geld nehmen oder nicht), die versuchen, ein komplexes Problem zu vereinfachen, die Heilung versprechen, wenn man diese oder jene Methode anwendet, und die den Leuten einreden, sie hätten selber Schuld, wenn sie weiterhin stottern, weil sie die Methode nicht richtig angewendet haben.

Wenn ich in meinem Kanal Heilung versprechen würde, wenn ich einfache Erklärungen abgeben würde, dann hätte ich vermutlich auch sehr viele Follower, aber das will ich nicht.
Ich will in den Spiegel schauen und sagen können: ich habe die Menschen nach bestem Wissen und Gewissen aufgeklärt und ihnen erklärt, Stottern ist ab einem bestimmten Alter nicht gänzlich heilbar, es ist allerdings mit bewährten Methoden sehr gut therapierbar.

Aber zum Therapieren verweise ich an die ausgebildeten Therapeuten, von denen es in der Türkei mittlerweile einige sehr gute gibt, und ich betone die Bedeutung der Selbsthilfe, denn auch die entwickelt sich in der Türkei gerade sehr gut.

Meine eigene Stotter-Geschichte mag eine wichtige Rolle bei meinem Engagement spielen, aber ich setze sie in Relation zu dem, was großartige Therapeuten wie Van Riper und Joseph Sheehan sowie deutsche Koryphäen wie Andreas Starke, Wolfgang Wendland, Holger Prüß etc. geleistet haben bzw. leisten. Auch McGuire halte ich für ein großartiges Programm, das sehr vielen Menschen geholfen hat und weiterhin hilft; das zwar nicht aus Therapeuten besteht, aber dessen Teilnehmer ALLE Stotternde sind, die mit gutem Beispiel vorangehen und die Teilnehmer seriös aufklären und unterstützen. Die am Ende oftmals unglaublich flüssig sprechen, die aber allesamt zugeben, dass damit das Arbeiten am Sprechen nicht beendet ist, dass das Stottern selbst weiter vorhanden ist, dass sie aber über Mittel verfügen, mit diesem fertig zu werden.

Wenn du endlich mal hinter deinem Schreibtisch hervorkommen und dich der Selbsthilfe zuwenden würdest, endlich einmal einen lebendigen Stotterer treffen und ihn nicht via Internet "heilen" würdest, wenn du dich mit Experten unterhalten und ihnen nicht irgendwelche E-Mails oder Briefe schreiben würdest, dann würdest auch du sehr schnell auf den Boden der Realität zurückkommen.

#21 RE: Youtube Erfolg von turm79 08.03.2020 20:51

Liebe Petra,

1.Ich habe überall über meine Methodik geschrieben, um es weiter zu erklären und die Leute zu treffen.Keine hatte Interesse.

2. Ich verspreche keine Heilung. Ich versuche alle Eigenschaften von einem Stotterer so viel wie möglich wie die von einen normalen Mensch zu machen. Ergebnis ist Person abhängig.

3. Meine Methodik hilft jedem. Ich habe Mitglieder, die nach Therapien gekommen sind, auch von Veysel Kızılboğa. Er hat einem Mitglieder 3/10 besten gesagt. Er kann jetzt 1/10 Stottern. Kızılboğa und seine Ideen waren falsch, weil er auch kein Atem Balance Test kennt, wie du.

4. Meine Entdeckungen kennen keine Wissenschaftler oder Therapeuden. Sie können auch es nicht verstehen. Dann sagen sie, es ist nicht wissenschaftlich.

5. Du hast es versehen.Wir haben beide 10 Videos. Ich bin kein echter Youtuber. Trotzdem bekomme ich so viele Abonnenten.

6. Meine Abonnentenzahl steigt immer hoch seit 2 Jahren.Wenn irgendwas falsch wäre oder schiff laufen würde, würde alle Abonnenten weg.

7. 60% Stotterer haben Angsstörung.Die Stottern Therapien verwenden keine Angsstörung Methoden wie EMDR, dann bleiben die stärkste Ängste immer dabei. Danach kann es natürlich keine Heilung geben.Man bekommt sofort Panik draußen.

8. Ich habe mich am schwesten Fall bewiesen. Ich habe ein Wunder erlebt beim Vorstellungsgespräch bei Porsche. Wenn ich das schaffen kann, ist alles anderes Kinderspiel.

9. Du kennst kein Atem Balance, keine Mündoffnung, kein EMDR. Du sagst immer noch keine Heilung. Die Zeit ist anderes als Van Riper's.
Nur alte Köpfe akzeptieren keine neue Ideen.

Ich freue mich auf mich und meine Mitgliedern.Der Erfolgt steigt immer hoch, obwohl es keine Heilung ( ! ) gibt ;)

#22 RE: Youtube Erfolg von PetraS 09.03.2020 17:22

avatar

Hallo Turm79,

Zitat von turm79 im Beitrag #21
Liebe Petra,

1.Ich habe überall über meine Methodik geschrieben, um es weiter zu erklären und die Leute zu treffen.Keine hatte Interesse.

So läuft das auch nicht. Man sollte erst die Leute kennen lernen, ihnen zeigen, wie gut und flüssig man durch die selbst entwickelte Methode sprechen kann und sie so überzeugen!
Zitat von turm79 im Beitrag #21
2. Ich verspreche keine Heilung. Ich versuche alle Eigenschaften von einem Stotterer so viel wie möglich wie die von einen normalen Mensch zu machen. Ergebnis ist Person abhängig.

Das ist ja schon mal ein Fortschritt. Anfangs hast du den Leuten Heilung versprochen!
Zitat von turm79 im Beitrag #21

3. Meine Methodik hilft jedem. Ich habe Mitglieder, die nach Therapien gekommen sind, auch von Veysel Kızılboğa. Er hat einem Mitglieder 3/10 besten gesagt. Er kann jetzt 1/10 Stottern. Kızılboğa und seine Ideen waren falsch, weil er auch kein Atem Balance Test kennt, wie du.

Deine Verwendung des Wortes richtig oder falsch ist sehr bedenklich im Hinblick auf Therapien. Die Frage ist ja, wie lange deine Methode anhält. Und da kenne ich einige, die eine kurzzeitige Besserung hatten, und die heute genauso stottern wie vorher. Bleiben als einzige Beispiele nach wie vor nur du und HAKAN.
Zitat von turm79 im Beitrag #21

4. Meine Entdeckungen kennen keine Wissenschaftler oder Therapeuden. Sie können auch es nicht verstehen. Dann sagen sie, es ist nicht wissenschaftlich.

Natürlich können Wissenschaftler deine Methode verstehen, aber sie haben zu viel Grundwissen, dass sie wissen, dass das nicht die endgültige Lösung ist. Und es ist auch nicht verwerflich, eine Lösung anzubieten, die dir und anderen geholfen hat. Es geht aber bei dir darum, dass du alle anderen als Deppen und dich als König darstellst. Ein bisschen Bescheidenheit täte gut!
Zitat von turm79 im Beitrag #21

5. Du hast es versehen.Wir haben beide 10 Videos. Ich bin kein echter Youtuber. Trotzdem bekomme ich so viele Abonnenten.

Mich interessieren Abonnenten nicht. Du bietest die Lösung, ich erkläre das Problem mit all seinen Facetten und verschweige nicht, dass eine zufrieden stellende Lösung viel harte Arbeit ist. Das gefällt den Leuten nicht, weil sie eine schnelle Lösung suchen!
Zitat von turm79 im Beitrag #21

6. Meine Abonnentenzahl steigt immer hoch seit 2 Jahren.Wenn irgendwas falsch wäre oder schiff laufen würde, würde alle Abonnenten weg.

Noch mal: die Zahl der Abonnenten sagt nichts über die Qualität der Inhalte aus!
Zitat von turm79 im Beitrag #21

7. 60% Stotterer haben Angsstörung.Die Stottern Therapien verwenden keine Angsstörung Methoden wie EMDR, dann bleiben die stärkste Ängste immer dabei. Danach kann es natürlich keine Heilung geben.Man bekommt sofort Panik draußen.

Die modernen Stottertherapien verwenden verschiedene psychotherapeutische Methoden zum Angstabbau, darunter die gängige Desensibilisierung, die im Grunde genommen eine Form der KVT ist, aber ebenso ACT oder anderes. Aber für diese Methoden braucht man die entsprechende Ausbildung, und da gehen die Therapeuten bis an ihre Grenzen und verweisen dann an speziell ausgebildete Experten, wenn sie nicht weiter wissen. Dass du das nicht weißt, zeigt wieder einmal, dass es sinnvoll ist, sich über die Therapien zu informieren, bevor man leere Behauptungen aufstellt.
Zitat von turm79 im Beitrag #21

8. Ich habe mich am schwesten Fall bewiesen. Ich habe ein Wunder erlebt beim Vorstellungsgespräch bei Porsche. Wenn ich das schaffen kann, ist alles anderes Kinderspiel.

Wie weit unsere Ansichten auseinander liegen, erkennt man an eben diesem Beispiel. Für mich - und ich glaube auch für die meisten anderen - ist ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch eines, nach dem man den Job bekommt - egal wie viel oder wenig man gestottert hat. Wenn du also trotz Nicht-Stottern den Job nicht bekommen hat, dann muss es an etwas anderem gelegen haben.
Zitat von turm79 im Beitrag #21

9. Du kennst kein Atem Balance, keine Mündoffnung, kein EMDR. Du sagst immer noch keine Heilung. Die Zeit ist anderes als Van Riper's.
Nur alte Köpfe akzeptieren keine neue Ideen.

Dank deiner ständigen und wiederholten Erklärungen kenne ich natürlich sowohl deinen Atem-Balance-Text, als auch deine Mundöffnungs-Behauptung, als auch EMDR - für das man, wie gesagt, einen speziell ausgebildeten Psychotherapeuten braucht. Aber ich verstehe nicht, welchen Zusammenhang das mit Stottern haben soll.
Zitat von turm79 im Beitrag #21

Ich freue mich auf mich und meine Mitgliedern.Der Erfolgt steigt immer hoch, obwohl es keine Heilung ( ! ) gibt ;)

Das ist ja mal eine schöne Einsicht. Und ich hoffe, du erklärst den Leuten das auch so!

#23 Youtube Erfolg von turm79 09.03.2020 18:13

Liebe Petra,

1. Meine Methodik hat 4 Phasen.Man springt die nächste Phase, wenn man etwa Bedingungen erfüllt und Testen besteht.Das heißt, es gibt keine schnelle Heilung. Du kennst meine Methodik immer noch nicht.

2. Meine Begriffe haben direkte Verbindung zum Redefluss. Wenn die Wissenschaftler diese Verbindung gekannt hätten , würden sie vielleicht schon eine Heilung erfunden haben.Wenn du diese Verbindung auch nicht sehen kannst, hast du keine Ahnung wie das Sprechen geht und welche Faktören Störung verursachen. Ich habe meinen Stand mit diesen Faktören erreichen.

3. Niemand wird kurzfristig und ohne sicher zu sein so schrein , " hallo , ich bin geheilt" . Ich bekomme positive Rückmeldung von meinen Mitgliedern.Ihre Entwicklungen gehen weiter.

4. Der Erfolg ist nicht über Job bekommen, sondern auch unter hoch Stress genauso ruhig wie im Komfort Zone fühlen und ganz deutlich und selbbewusst sprechen zu können. Das heißt, ich habe durch EMDR den Stress für diesen Fall getötet.Es tut mir weiter nichts.

5. Es gibt so schwere Krankheiten, in den man nicht sofort gesund wird, aber die Verbesserung geht weiter. Wenn es so geht, wird man nach einer weile wieder gesund.Meine Methodik wirkt auch so, aber der Stotterer ist im diesen Fall sein eigener Arzt. Man muss immer sich und seine Gefühle beobachten und die befreien. Nur reife und kluge Menschen können das schaffen. Die kluge junge Menschen und erwachesene mit wenig Angsstörungen können es selber schaffen. Nicht jede kann in der Schule 1.0 kriegen, obwohl sie direkten Kontakt mit Lehrer haben.Ich habe keine direkten Kontakt mit meinen Mitgliedern. Sie lesen, sehen, machen nach.

#24 Der Weg zur Heilung von turm79 11.03.2020 14:11

Seit 2 Jahren habe ich mit meinen Mitgliedern viele Erfahrungen gesammelt und etwa Dauer für jede Phase von 4 Phasen bestimmt.

Wenn man einen effektiven Plan hat, kann man so schnell wie möglich Schritt für Schritt 60, 70, 80, 90 % Redefluss erreichen und sich auf jeden Fall ganz frohlich fühlen. Ich nenne es Heilung, weil man über 90% fießend sprechen kann und weiter Gefühlblockaden befreien kann und in 2 Jahren bis 100% erreichen kann. Das schafft nicht jede. Es braucht hohe Beobachtung und Gefühl Erkennung Fähigkeiten.

So läuft meine Methodik:

1. Akzeptanz und Entscheidung:
Man akzeptiert das Stottern und entscheidet sich daran zu arbeiten.

2. Atem Balace und Artikulation Anpassen: 3 Woche

Man erreicht 20 Sekunden M Test und 25 Sekunden S Test Werte.

Man lernt alle Sprechmuskeln ganz extensiv zu bewegen um alle Buchstaben ganz richtig und deutlich auszusprechen.

3. Komfort Zone Versuche und Selbsbewusst Bekommen: 3 Woche

Man spricht nach Regeln mit der Familie, Verwandten und Freunden.

Man bekommt %100 Redefluss mit Airflow, starker Stimme und perfekter Artikulation im Komfort Zone.

4. Gefühlblockaden Entdecken und Befreien: 6-12 Monate

Man versucht draußen mit Unbekannten genauso wie im Komfort Zone zu sprechen.

Fals man dasselbe Verhalten nicht vorzeigen kann, heißt es , dass man Gefühlblockaden hat. Man muss alle diese Ängste durch Versuche entdecken, befreien und noch mal versuchen. Es dauert länger, wenn man viele und tiefe Gefühlblockaden hat.

Ich habe nach diesem Plan alle meine körperliche und mentalle Eigenschaften natürlich normalisiert. Wenn ich eine Schritte bestehe, lasse ich niemals dieselbe Fehler passieren. Dadurch hat man immer steigende Grafik und man fühlt sich immer frohlich und selbstbewusst.

Das kann in 1 oder 2 Jahren eine Heilung bringen. Es ist Person abhängig.

Wenn eine Therapie diese Schritten in bestimmtem Zeitraum nicht schaffen kann, kann man keine ständige Verbesserungen bekommen, natürlich gibt es danach keine Heilung.

Ich sehe die Leute, die immer noch seit 4, 6 , 8 Jahren Van Riper Desensibiliesierung machen. Sie haben immer noch Blockaden. Sehr schade....

#25 Bestätitung von einen Mitglied von turm79 16.03.2020 19:18

Mein 30 Jähriher Mitglieder hat mit Petra einen 5 Minuten Online Video Termin gemacht.

Mein Mitglieder hat gesagt, dass er ganz ruhig und ohne Technik fließend gesprochen hat. Das hat auch Petra bestätigt.

Nach Van Riper ist es nicht mehr möglich, nach 18. Lebenjahr keinen guten Redefluß zu bekommen. Mit diesem Termin ist dieser Theorie offiziell abgestürtz.

#26 RE: Bestätitung von einen Mitglied von PetraS 18.03.2020 16:37

avatar

Was du schreibst, ist einfach nicht richtig.
Ich gehe schwer davon aus, du hast das Buch "Kekemeler icin öneriler" bzw. "An eine Stotterer" oder "Advice to those who stutter" nicht gelesen, sonst würdest du so unwahre Dinge nicht schreiben.

Van Riper selbst war bis in sein Erwachsenenalter ein so schwerer Stotterer, dass er sich als gehörlos ausgab, um nie wieder sprechen zu müssen.
Einen schönen Artikel von ihm, extra für dich auf Türkisch, findest du hier!
Durch die an der Universität Iowa von ihm selbst (mit)entwickelte Therapie erlangte er eine Sprechflüssigkeit, dass Außenstehende ihn nicht für einen Stotterer gehalten hätten. Ich habe, als ich dir diese Antwort vorbereitet habe, lange gesucht, denn ich hatte mal eine Sprachbotschaft von ihm, aber leider konnte ich sie auf Anhieb nicht finden. Du würdest ihn jedenfalls NICHT für einen Stotterer halten!

Von Joseph Sheehan, einem Weggefährten Van Ripers, gibt es folgendes Video:



Dasselbe gilt für Andreas Starke. Alles schwere Stotterer teilweise bis zum 30. Lebensjahr und älter. Du wirst in ihrem Sprechen keine auffälligen Unflüssigkeiten feststellen.



Diese Personen haben mit dem Modifikationsansatz eine Sprechflüssigkeit erreicht, die objektiv einem Normalsprecher gleich ist.
Das ist aber nur der objektive Teil der Medaille. Sie selber spüren selbstverständlich, wo sich in ihr Sprechen Unflüssigkeiten einschleichen, aber sie bearbeiten sie, ehe sie als "Stottern" hörbar werden - oder direkt, wenn sie es merken.

Es gibt aber auch viele Absolventen der Van-Riper-Therapie, denen es nicht so wichtig ist, völlig ohne zu stottern zu sprechen. Ihnen ist es wichtiger, sich gut und selbstbewusst zu fühlen. Und sie lehnen es ab, Modifikationstechniken wie den Pull-out anzuwenden, weil es ihnen leichter fällt, ab und zu einfach drauflos zu stottern. Das ist ihre Sache, so lange sie sich dabei wohl fühlen!

Schlimmer wäre es, wenn sie unbedingt versuchten, flüssig zu sprechen und tausend Verrenkungen machen würden, nur um bloß nicht als Stotternde aufzufallen. Denn dann können sie sich dabei NICHT wohl fühlen, sondern laufen ständig wie über ein Minenfeld.

Ich weiß auch nicht, woher du das hast, aber niemand von den genannten Van-Riper-Therapeuten hat je behauptet, dass ab dem 18. Lebensjahr keine Besserung mehr möglich sei. Das wäre ja paradox, denn sie haben alle erst NACH dem 18. Lebensjahr gelernt, ihr Stottern so unglaublich gut zu kontrollieren.
Sie behaupten es auch nicht, sondern sie wissen von Tausenden Patienten, dass es nach der Pubertät unwahrscheinlich ist, dass das Stottern ganz wieder weggeht. Aber eine Verbesserung ist auch noch im hohen Alter möglich. Nur eben keine Heilung! (Also so, als hätten sie nie gestottert)

Ich habe tatsächlich mit deinem Mitglied (Ibrahim) mehr als 5 Minuten gesprochen. Er hat - wie erwartet - kleine Blocks gehabt, die ich für völlig normal halte. So ähnlich wie SEDA in KEKELE TV, nur noch etwas deutlicher.
Er fragte mich, wie er die wegkriegt, und ich habe gesagt, er muss sich darauf einstellen, dass sie nie ganz weggehen werden. Dass er jedoch seine Gefühle analysieren und erkennen muss, wovor er Angst hat und sich diesen Angstsituationen stellen muss.
Worüber er sich allerdings beklagt hat, ist dein Umgang mit ihm und anderen Mitgliedern. Er sagt, du schreibst viel, aber er versteht es nicht, er fragt nach, du antwortest nicht oder bist ungehalten.
Er sagt, dass HAKAN ihm am meisten geholfen hat, weil er alles richtig erklärt.

#27 RE: Bestätitung von einen Mitglied von turm79 18.03.2020 20:21

Es war nicht İbrahim, es war İlhan.
Ich glaube, du hast ihn falsch erinnert.

Er hat mir gesagt, dass er ohne Problem gesprochen hat.
Kein Mitglieder von mir würde dich über Stottern fragen. Meine Mitglieder denken, dass du Nichts über Stottern kennst. Deswegen sind sie mit mir.

İlhan hat mich so oft kontaktiert.
Dadurch konnte er so große Schritte gemacht. Das stimmt nicht, dass er über mich beklagt hat. Er hat nur Videos von Hakan angeschaut, keine Hilfe von Hakan bekommen. Er hat nur meine Methodik angewendet. Was du darüber geschrieben hast ist total falsch.

Meine Methodik ist für die Leute, die selbstständig arbeiten können.Ich bin kein Helfer , sondern ein Verfasser. Man ließt , arbeitet, bekommt Rat und fertig.

Wer besondere Hilfe will, muss eine Therapie besuchen.

Andreas Stärke spricht mit geschlossenem Kiffer, er braucht zu oft einzuatmen. Anscheinend ist sein Atem Balance Test niedrig. Seine Stimme ist nicht stark.

Alle Bücher, die ohne Atem Balance Test, Saurstoffsättigung, Kifferöffnung und EMDR sind, sind falsch.

#28 Der Erfolg meines Mitglieders von turm79 24.03.2020 12:55

Der zweite Video-Termin von der Türkischen Forum hat am Sonntag stattgefunden.

Ein Mitgleid von mir hat auch teilgenommen. Es gab etwa 20 Teilnehmer. Man hat mir berichtet, das er war die einziger, der fließend war. Er hatte wegen Stress ganz leichte Symptome, aber er hat das überwinden.

Der Moderator Onur konnte nicht glauben, dass er es in 6 Monaten schaffen konnte. Onur macht seit 4 Jahren Desensibilisierung und er hat immer noch ernste Probleme.

Ab 30. Minuten könnt Ihr İlhan sehen.

https://youtu.be/tvUcJjXjzt8

#29 RE: Der Erfolg meines Mitglieders von PetraS 24.03.2020 13:35

avatar

So kann man nicht messen. Es geht um das subjektive Empfinden des einzelnen. Während Onur für sich das „easy stuttering“ als Modifikationstechnik gewählt hat und damit völlig angstfrei sein Promotionskolloquium abgehalten hat und auch so glücklich damit ist, geht es dir und deinem Mitglied Ilhan ausschließlich um ein äußerlich flüssiges Sprechen, unabhängig von den Gefühlen der Person.

Wenn jemand vor einem Vortrag oder einem Bewerbungsgespräch immer noch Ängste oder schlaflose Nächte hat und sich als Versager fühlt, wenn er dabei stottert, dann gibt es noch viel zu tun. Onur ist auf einem Level, dass er jederzeit sagen kann „ich stottere eben, nur dass ihr Bescheid wisst“. Damit ist er glücklich.

Das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen.
Sowas ist und bleibt Geschmacksache.

#30 Der Erfolg meines Mitglieders von turm79 25.03.2020 07:24

Liebe Petra,

Wir haben auch eine Desensibilisierung Phase mit EMDR.Es dauert nur 2 Wochen. Wir haben keine schlechte Gefühle über Stottern.Ich kann auch so glücklich sagen, dass ich stotterer bin.

İlhan hatte etwa Stress, weil er das erste Mal teilgenommen hat. Ich finde es ganz normal. Noch wichtig ist es, wir brauchen keine Technike, wir sind natürlich fließend. İlhan hat keine Technik verwendet, oder.Er hatte auch gesagt, dass er aufgeregt war, aber er war natürlich fließend.

Das ist der Unterschied.Wir brauchen in 6 Monaten keine mehr Techniken. Van Riper Anwender verwendet immer noch Technike nach 4 Jahren, die das Gespräch nicht natürlich macht.

In diesem Sinn ist es ein unvergleichbarer Erfolg.

Onur hat auch gesagt, dass diese Methodik nicht zu mir gehört. Es ist eine Anzeige, dass er den Erfolg nicht akzeptieren kann. Meine Methodik hat 13 unterschiedliche Übungen, die alle Störüngen überdecken, es ist nicht allein airflow oder costal. Leider können oder wollen Menschen es nicht verstehen.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz