#1 Vorstellung Beratungsstelle "Sprechraum" von Sprechraum Beratung 09.07.2019 14:58

avatar

Ein herzliches Hallo in die Runde aus Berlin!

Wir möchten gern die Beratungsstelle "Sprechraum" vorstellen. Wir sind aus Berlin und eine von deutschlandweit über 500 Beratungsstellen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung, die seit Anfang 2018 entstanden sind. Unser Träger ist der Verein Stottern & Selbsthilfe Landesverband Ost e.V. - unser Hintergrund ist also die Stotterer-Selbsthilfe. Im "Sprechraum" arbeiten Filippo Smerilli und Tobias Haase. Wir beide sind selbst Menschen, die stottern, und schon seit vielen Jahren in der Selbsthilfe aktiv. Das ist ein besonderes Merkmal der EUTB: hier sollen Betroffene andere Betroffene beraten. Das Prinzip nennt sich Peer-Beratung bzw. Peer-Counseling.

Alle EUTBs sind vom Bundesministerium Arbeit und Soziales (vorerst befristet) gefördert. Daher ist die Beratung für alle kostenfrei und wir können hauptamtlich und unabhängig von Leistungsträgern (z.B. Krankenkassen) und Leistungserbringern (z.B. LogopädInnen) arbeiten.

Wir beraten auch über die Grenzen von Berlin hinaus. In Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt können wir sogar aufsuchend, d.h. bei den Ratsuchenden "im Wohnzimmer" beraten, wenn andere Möglichkeiten zu schwierig sind. Ansonsten geht's natürlich auch per E-Mail, Skype oder Telefon. Wir beraten Menschen zu allen Fragen der Teilhabe an der Gesellschaft: z.B. Nachteilsausgleich in Schule, Studium und Berufsausbildung, Schwerbehindertenausweis, Therapeutensuche, Umgang mit dem Stottern im Alltag usw. Dabei ist uns das Empowerment - also das Stärken der Selbstbestimmung von Menschen - sehr wichtig. Zu uns können natürlich die Betroffenen selbst, aber auch deren Angehörige oder Freunde und Kollegen kommen.

Wir freuen uns, dass es wieder ein Forum von und für stotternde Menschen gibt. :-)

Viele Grüße
Tobias Haase

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz